Kulturgütertransfer

Am 1. Juni 2005 trat das Bundesgesetz über den internationalen Kulturgütertransfer (KGTG) und die Vollziehungsverordnung (KGTV) in Kraft. Das KGTG regelt die Einfuhr von Kulturgut in die Schweiz, seine Durch- und Ausfuhr sowie seine Rückführung aus der Schweiz (Art. 1 KGTG). Mit diesem Gesetz will der Bund einen Beitrag zur Erhaltung des kulturellen Erbes der Menschheit leisten und Diebstahl, Plünderung und illegale Ein- und Ausfuhr von Kulturgut verhindern.

 

Das KGTG betrifft insbesondere die Bereiche:

  • Schutz des schweizerischen kulturellen Erbes
    (Ausfuhr von Kulturgütern aus der Schweiz)
  • Beitrag zum Schutz des kulturellen Erbes anderer Staaten
    (Einfuhr von Kulturgütern in die Schweiz)
  • Förderung des internationalen Austauschs zwischen Museen
    (Rückgabegarantien für Museen)
  • Sorgfaltspflichten für Kunsthandel und Auktionswesen

 

Das Gesetz ist nur auf Kulturgüter anwendbar. Der Begriff "Kulturgut" ist in Art. 2 Abs. 1 des Gesetzes geregelt.

Checkliste Kulturgut

 

Hier finden Sie das Schreiben vom VSG (Verband Schweizer Galerien) an

das Bundesamt für Kultur betreffend Vernehmlassung zum Entwurf

der Verordnung zum Kulturgütertransfergesetz KGTG.

Schreiben des VSG

 

Die wichtigsten Informationen im Überblick



Testkategorie - Adobe Reader PDF-Dokumente werden mit dem Acrobat Reader von Adobe geöffnet. Falls Sie dieses Programm  nicht auf Ihrem PC installiert haben, können Sie es hier herunterladen.